Soziale Betreuung

Parallel zu einer gesellschaftlichen Entwicklung verändert  sich auch der Anspruch an die soziale Betreuung innerhalb der ganzheitlichen Altenpflege. BewohnerInnen werden bei ihren alltäglichen Aktivitäten unterstütz um so eine höhere Lebensqualität zu erzielen.

Bei uns stehen die individuellen Bedürfnisse und Ressourcen der BewohnerInnen im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Dabei wird die Ganzheitlichkeit betrachtet, d.h. unsere Sichtweise erstreckt sich auf den Bewohner mit seiner individuellen Biografie, seiner Sozialisierung, seiner Lebensumwelt, seinen Angehörigen und Freunden.

Das Mitwirken der Angehörigen, aber auch die Einbindung von Betreuern, Seelsorgern und Ehrenamtlichen wird von unseren MitarbeiterInnen aktiv begleitet. Die Förderung der Lebensqualität, die subjektive Zufriedenheit und die Geborgenheit der BewonerInnen sind Ziele aller Mitarbeiter in unserer Einrichtung

In unserem Konzept sehen dafür eine spezielle Anpassung des äußeren Umfeldes vor. Eine adäquate Tages- und Wochenstruktur sowie eine gezielte soziale Betreuung in Kombination mit der pflegerischen Versorgung sind dabei von entscheidender Bedeutung. Um diesen Anspruch auch gerecht werden zu können ist der Besuch von regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen geradezu eine Pflicht. Eine Grundlage hierfür bietet uns die Richtlinie nach § 53c SGB XI.

Früher war es der § 87b SGB XI. Heute werden diese Leistungen über den § 43b SGB XI finanziert. Wir beschäftigen dafür speziell geschulte Betreuungskräfte.

Unsere Angebote

Neben der pflegerischen Versorgung ist die geistige und seelische Betreuung der Bewohner ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Handelns. Daher bieten wir eine abwechslungsreiche Tagesbetreuung für alle Bewohner, die sich an den individuellen Bedürfnissen, sowie Fähigkeiten und Fertigkeiten ausrichtet.